Im Mai werden die Dachplatten abgebaut und entsorgt
Der entkernte alte Schweinestall
Eine Mauer nach der anderen fällt
Ein Bagger beim Abriss durch ein Fenster zu sehen
Der Bagger bei der Arbeit im alten Schweinestall
Übrig bleiben nur Brocken
Platz für was Neues
Die Sohle ist fertig
Stall-Baustelle mit Kran und Regenbogen
Im November sind die meisten Betonwände fertig. Ein Regenbogen nach einem Regenschauer.
Die ersten Fertigbetonteile werden verlegt
Die Halle wird aufgebaut
Es nimmt Form an

 

Screenshot meiner Startseite

 

Ein Hahn und fünf bunte Hühner
Auf dem Bild unsere nicht ganz vollständige Hühnerfamilie: ein stolzer Hahn, der über seine Damen wacht.

Im Pietzmoor
Unser Nachtlager
Morgens machen wir uns wieder auf den Weg
Tagsüber ist es ganz schön warm, die Sonne scheint!
Ein schattiges Plätzchen am Bach
Camping ohne Zelt – geht auch!

Ina Müller und Band
Auf dem Open Air Gelände bei Johannes Oerding
„Kinoleinwand“ in der Aula – gleich geht es los

Der Schulabschluss ist geschafft

Ausverkauftes Haus, tolle Stimmung im Hannover-Block
Die Hamburger Fans brennen Bengalos ab
Das mittlerweile leere Stadion nach dem Spiel

Meine Teilnahme an ein paar Blogparaden

 

Nun zum Ende des Jahres wirft nun die Politik wieder Themen in die Diskussionsrunde. Häufig stellt man sich als Praktiker die Frage, wie sich Menschen so etwas an der Realität vorbei ausdenken können. In der Landwirtschaft, aber auch in der Tiermedizin hat man oft mit solchen neuen Auflagen zu kämpfen, um sie im Alltag umzusetzen. Das ist aber ein anderes Thema, dass bestimmt noch einmal in einem Blogbeitrag behandelt wird.

 

Ein Flug im Flugsimulator

Unser Flugbegleiter erklärt die Funktionen, die zum Fliegen nötig sind.
Hannes startet in Köln. Das Flugzeug in der Frontscheibe ist eine Projektion „unseres“ Fliegers.
Mathis im Landeanflug auf Köln

 

Das jährliche Greteltreffen

Sonnenaufgang am Hofgut Meinetal
Der Morgennebel hängt noch im Tal fest. (beide Fotos sind von Marschi)
Das obligatorische Gruppenfoto


  • Grundlagen der Laktation: Dieser Artikel ist mein erster richtig ausführlicher „Expertenartikel“. Die Fakten zu recherchieren und in meinen verschiedenen Fachbüchern nachzuschlagen, hat echt nostalgische Gefühle in mir geweckt. Ich erinnerte mich an meine Studienzeit zurück.
  • Fun Facts über mich: Dieses war mein allererster Blogartikel überhaupt. Erst dachte ich nicht, dass ich viele Punkte finde. Aber beim Schreiben und darüber nachdenken, kamen immer mehr zum Vorschein. Und die Liste ist sicherlich noch nicht vollständig.
  • Worüber ich gerne ein Buch schreiben würde: Dieser Artikel ist im Rahmen einer Blogparade entstanden. Er hat mich wieder darauf gebracht, dass ich dieses Unternehmen „Buch schreiben“ wieder hervorgekramt habe und es wieder weiter vorne auf meiner Prioritätenliste zu finden ist.


  • Webseitenbesucher: 2209
  • Instagram Follower: 82
  • veröffentlichte Blogartikel: 17
  • durchschnittliche tägliche Schrittzahl: 10379
  • „The Conquerer Challenges“: Berlin Wall: 48,26 km – Yellowstone: 120,63 km – Mt. Everest: 64,2 km
  • Kilometer laut der Running App (ich habe sie erst ab März): Laufen: 88,14 km
  • bis jetzt gefahrene E-Bike Kilometer (stammen nicht alle aus 2023 – aber irgendwo muss ich ja mal einen Anfang machen): 1154 km
Screenshot meines Instagram-Profils
Mein Medaillen


Wanderroute von der Wanderung mit der Wandergruppe des SV Grenzland Laarwald
Für die alte Charlotte ein neues Zuhause gefunden
Das Motorrad spazieren gefahren
Den Sonnenaufgang genossen
Mehrere Geburten begleitet und Kälber und Kühe versorgt
Die Männer beim Grasmähen versorgt und zu Hause die Stellung gehalten
Die letzten Welpen in ein neues Zuhause vermittelt
Beim Silo zudecken geholfen
Ein Rind hat auf der Weide gekalbt. Die Kuh muss nach Hause laufen…
… das Kalb darf auf dem Trecker mitfahren
Kegelfahrt nach Koblenz – Kaiser Wilhelm am Deutschen Eck
gegenüber die Festung Ehrenbreitstein
Spaziergänge mit den Hunden an der Vechte

 

  • vom Melkroboter melken lassen: Das liegt natürlich nicht unbedingt in meinen eigenen Händen, aber die Voraussetzungen sind geschaffen, dass es im nächsten Frühjahr soweit sein wird. Die Umgewöhnungsphase wird bestimmt noch etwas stressig, aber ab dann erhoffe ich mir ein ruhigeres Leben. Ich bin so gespannt!
  • Reise in die USA zu meinem Bruder: Lange geplant und nächstes Jahr endlich in die Tat umgesetzt. Der Flug ist schon gebucht, Ende Juni geht es los. Wir, das sind Mathis, Hans und ich fliegen erst einmal nach Vancouver und fahren dann mit einem Wohnmobil nach Montana zu Werner, bleiben dort einige Tage und fahren dann über Kanada wieder nach Vancouver zurück
  • sportlich wieder mehr machen: wenn die Gesundheit es zulässt, wieder mit dem Laufen beginnen und die Strecke auf 10 km erweitern und dann an einer annehmbaren Zeit arbeiten – in meiner Vorstellung gerne unter einer Stunde. Wenn die Knie aufstöhnen, dann werde ich mehr auf dem Fahrrad unterwegs sein und im Sommer im Durchschnitt 2x pro Woche abends eine Radtour unternehmen
  • Auf meiner Website möchte ich mindestens einen Fachblogartikel in der Rubrik „Landwirtschaft“ pro Monat veröffentlichen. Im letzten Viertel Jahr stand der Fokus, auch aufgrund der Blogparaden und Challenges, die Persönlichen Artikel im Vordergrund.
  • Ich möchte im nächsten Jahr meine Sichtbarkeit verbessern und mehr auf Instagram posten. Vielleicht probiere ich auch mal ein Reel aus. Auf jeden Fall will ich nicht nur über zukünftige oder schon veröffentlichte Blogartikel posten, sondern auch aus dem Alltag und meiner Arbeit oder mal ein Statement.

    Mein Motto für 2024: Einfach machen!

    Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

    1. Katja

      Liebe Anke,

      einen tollten Jahresrückblick hast du geschrieben! Es hat so viel Spaß gemacht ihn zu lesen und die schönen Fotos anzuschauen. Vor allem die mit dem süßen Kälbchen!

      Ich finde es super, dass du mit deiner Freundin regelmäßig zu Wander Abenteuern aufbrichst. Auch das ihr in der Hängematte unter freuen Himmel schlaft finde ich sehr beeindruckend. Vielleicht sollte ich das bei meiner nächsten Fernwanderung auch in Erwägung ziehen.

      Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2024 und werde öfter mal auf deinen tollen Blog vorbeischauen.

      Liebe Grüße,

      Katja

      1. Anke

        Liebe Katja!
        Es freut mich, dass dir mein Jahresrückblick gefallen hat. Ja, schlafen in der Hängematte ist echt was besonderes und ist in den Outdoor-Hängematten auch wirklich relativ bequem. Das Schöne daran ist die Unabhängigkeit, da, wo es einem gefällt, übernachtet man – wenn man gelassen wird. Schreib mal, wenn du es ausprobiert hast.
        Liebe Grüße
        Anke

    2. Sabine Landua

      Hallo Anke,

      deinen Jahresrückblick hatte ich schon vor Weihnachten angefangen, aber erst heute bin ich dazu gekommen, ihn fertig zu lesen. Ich fand total interessant, was bei auch auf dem Hof so passiert ist und über dein Erlebnis mit dem Jäger nachts im Wald musste ich schmunzeln. Da hast du ganz schön viel erlebt im letzten Jahr! Ich freue mich, dass du jetzt darüber bloggst und ich im nächsten Jahr noch mehr von dir lesen werde. Alles Gute für 2024 und liebe Grüße!
      Sabine

      1. Anke

        Danke Liebe Sabine! Wenn man im ersten Moment überlegt, denkt man schnell, ist gar nicht viel passiert. Wenn man dann durch seine Bilder scrollt, fallen einem doch ganz viel ein.
        Ich freue mich auf das nächste Blogabenteuer in der TCS.
        Viele Grüße
        Anke

    3. André

      Liebe Anke,
      es ist toll, durch den #jahresrückblog23 auf so viele interessante Menschen und deren Geschichten zu treffen. Und eine „Kuhliebhaberin“ gehört sicherlich dazu :-).
      Ich wünsche Dir ein schönes neues Jahr und viel Erfolg bei allem, was Du Dir vorgenommen hast.

      Liebe Grüße
      André

      1. Anke

        Danke lieber André! Ich finde es auch toll, so viele verschiedene Menschen unter dem Jahresrückblog zu „treffen“. Du als Mann bist ja ein bisschen exotisch in dieser von Frauen geprägten Community! Respekt, dass du dich davon nicht abschrecken lässt. Liebe Grüße Anke

    4. Jutta Hövels

      Hallo Anke!
      Toller Blog, sehr schön und kurzweilig zu lesen! Tolle Ziele gesetzt und ich bin gespannt auf die Umsetzung.
      Ganz liebe Grüße, ein fröhliches Weihnachtsfest, ein gutes Neues Jahr und viele Grüße an Hermann!
      Und noch ein herzliches Dankeschön für die Glückwünsche zu unserer Silberhochzeit!
      Vielleicht treffen wir uns ja mal…
      Alles Liebe
      Jutta

    Schreibe einen Kommentar